zur Startseite von Radio Gong
Hier bist Du zuhause
Live On Air: Johannes Keppner
Live On Air:
Johannes Keppner
Radio Gong Playlist
Studio-Hotline:   0931 - 35 47 20
Blitzer-Hotline:   0800 - 30 80 900
Gewinn-Hotline:   01378 - 99 22 99 *
E-Mail ins Studio:   studio@radiogong.com
Das Radio Gong Open Air in Neubrunn

Radio Gong Bürgermeisterschaft 2017

Autohaus Löffler und die Sparkasse Mainfranken präsentieren das Radio Gong Sommer Open Air 2017 am 20.05.2017:

                                            NEUBRUNN

                     Die coolste Gemeinde Mainfrankens 2017

DAS FINALE: "Mikrokosmos"

Es ist war noch alles offen, denn sechs Punkte waren zu vergeben. Die kamen aber nicht von Radio Gong, sondern die 257ers höchstpersönlich lieferten die Entscheidung zur finalen Videochallenge!

Die 100 Sekunden-Videoperformance aus Großlangheim, Neubrunn und Urspringen wurden den 257ers gezeigt. Die vergaben nun 3 Punkte für die Beste Show an NEUBRUNN, 2 Punkte für die zweitbeste an URSPRINGEN und 1 Punkt für die drittbeste Performance aus ihrer Sicht an GROSSLANGHEIM.

Die Entscheidung der Radio Gong Bürgermeisterschaft 2017 um das Open-Air mit den 257ers fiel somit im Stechen der Bürgermeister im Gongstudio. Mit 5:3 Punkten setzte sich Heiko Menig für Neubrunn gegen Karl Höchner aus Großlangheim durch!

8. Aufgabe: "Street Credibility"

Welcher Ort hat die Street Credibility für ein Hip-Hop Open Air? Wer macht aus seinem Bürgermeister einen Hip-Hop-Hopper?

Denn die nächste Aufgabe lautete für alle Gemeinden: Wer bringt seinen Bürgermeister zum Rappen? Wir wollten mindestens eine gerappte Strophe der 257ers Hit "Holz" oder "Holland" hören.

 

 

Heiko Menig für Neubrunn - MC Heiko => VIDEO

 

 

Volker Hemrich für Urspringen - MC Hämer => VIDEO

 

 

Karl Höchner für Großlangheim - Fresh Karlo => VIDEO

 

 

Für jeden Ort gab es somit einen Punkt!

7. Aufgabe: Der Feuerzeugalarm

Bruno war der Schnellste...
Urspringen nur sieben Sekunden später...
Neubrunn löscht nach 3:38min...

Eine Frage hat uns heute brennend interessiert: Welche Feuerwehr ist auf Zack? In Großlangheim, Neubrunn und Urspringen standen zeitgleich die Gongmitarbeiter mit ihrem Gongfeuerzeug - der erste Feuerwehrmann mit Jacke, Hose, Stiefeln und Helm konnte für seinen Ort den Punkt sichern. Mit der Radiodurchsage startete die Feuerzeugchallenge und wir waren richtig beeindruckt, wie schnell die Feuerwehrleute in voller Montur erschienen sind.

- Großlangheim 3:14 min - Bruno

- Urspringen 3:21 min - Sebastian

- Neubrunn 3:38 min - Marco

Somit holte sich mit sieben Sekunden Vorsprung Großlangheim den nächsten Punkt.

6. Aufgabe: Undercover als Hip-Hopper

Unsere zwei Hip-Hopper in Action...

In welcher der drei Finalgemeinden hat man ein Herz für Hip-Hop-Fans? Aus welchem Ort kommt  man nach einem möglichen Hip-Hop Festival am schnellsten wieder nach Hause? Um dies zu testen gingen wir am Montag undercover in die Gemeinden.

Christoph und Stefanie haben sich als Hip-Hopper verkleidet und den Daumen am Straßenrand gehoben. Nach wie vielen vorbei fahrenden Autos wurden sie mitgenommen?

In Großlangheim hat bereits das vierte Auto angehalten. In Urspringen hat zwar kein Auto, aber dafür ein Traktor gehalten. Leider war es aber erst das elfte Fahrzeug. In Neubrunn hat leider niemand angehalten.

Damit geht der erste Punkt der Finalwoche an Großlangheim!

5. Aufgabe: Holzi, Holzi, Holz!

Die offiziellen Wertungszettel aus jeder Gemeinde

Wir wollten wissen, welche Gemeinde hat das meiste Holz? Und mit unseren Gong-Truck vom Autohaus Löffler haben wir in Großlangheim, Homburg, Urspringen und Neubrunn unglaubliche 1.538 Ster Holz gezählt.

Folgende drei Gemeinden mit den meisten Ster Holz haben sich für die Finalwoche qualifiziert:

1) 582 - Urspringen - BILDER & VIDEO

2) 375 - GroßlangheimBILDER & VIDEO

3) 309 - NeubrunnBILDER & VIDEO

4) 272 - HomburgBILDER & VIDEO

4. Aufgabe: Die schnellsten 257ers Fans

Nach den schnellsten Bürgermeistern, den schnellsten Hörern haben wir uns die Frage gestellt: Was braucht man noch für ein fettes Open-Air? Echte Fans!!! Deswegen lautet die Aufgabe für die verbleibenden sechs Gemeinden : "Mache ein Selfie mit deiner 257ers CD. Schicke es  an studio(at)radiogong.com mit dem Ort in der Betreff Zeile. Die vier Orte mit den schnellsten Selfies inkl. 257ers CD sind eine Runde weiter!"

Vier Minuten nach der Bekanntgabe flatterte die erste Mail mit Selfie ins Studio, jeweils eine Minute später die nächsten und somit entschied sich diese Aufgabe nach der Überprüfung aller Bilder wie folgt:

1) NEUBRUNN - 14:14h - Mit diesem Selfie war Frank der schnellste Selfiefotograf und brachte Neubrunn sicher in die nächste Runde!

2) URSPRINGEN - 14:23h - Die ersten beiden Selfies aus Urspringen kam dann von Kerstin und Konstantin (nachdem sich das zuvor eingeschickte Bild von "Ali Ameise" ein Screenshot war)!

3) GROSSLANGHEIM - 14:24h - Das nächste fast perfekte 257ers Selfie kam von Ann-Kathrin aus Großlangheim!

4) HOMBURG - 14:25h - Das am Ende entscheidende Selfie für Homburg kam von Elena  (das erste Selfie von Thomas konnte nicht eindeutig als CD gewertet werden)!

Neubrunn 14:14h
Urspringen 14:23h
Urspringen 14:23h
Großlangheim 14:24h
Homburg 14:25h

3. Aufgabe: Die schnellsten Gong-Hörer

Acht Gemeinden waren noch im Rennen, doch nur sechs konnten eine Runde weiterkommen und zwar die, deren Bürger auf Zack sind. Wir wollten wissen, welcher Ort hat die schnellsten Gong Hörer! Die Aufgabe war: "Welche 6 Orte melden sich am schnellsten im Gong Studio wenn sie den 257ers Hit `Früher war besser` im Gong Programm hören per Mail an studio(at)radiogong.com mit dem Ort in der Betreff Zeile"

In 3 1/2 Minuten erreichten uns 318 Mails und diese Nachrichten haben innerhalb von 15 Sekunden die Entscheidung gebracht:

  • 15:38:22 - Urspringen - Mail von Fabian L.
  • 15:38:23 - Neubrunn - Mail von Tina S.
  • 15:38:28 - Großlangheim - Mail von Linda S.
  • 15:38:29 - Kleinrinderfeld - Mail von Thomas B.
  • 15:38:32 - Homburg - Mail von Lena D.
  • 15:38:37 - Wiesentheid - Mail von Rene H.

Ausgeschieden sind somit in dieser Runde:

  • 15:38:39 - Aub - Mail von Antonia B.
  • 15:38:43 - Tauberrettersheim - Mail von Lena M.

2. Aufgabe: Der schnellste Bürgermeister

Nach der Bekanntgabe der TOP 10, wurde im Guten-Morgen-Gong auf der 106,9 der nächste Ausscheidungswettkampf verkündet: Die acht Gemeinden, deren Bürgermeister sich am schnellsten im Gongstudio melden, bringen ihren Orte in die nächste Runde.

Und folgende Bürgermeister meldeten sich:

  • 07.14h - Neubrunn - Heiko Menig
  • 07.16h - Großlangheim - Karl Höchner
  • 07.19h - Urspringen - Volker Hemrich
  • 07.22h - Tauberrettersheim - Hermann Öchsner
  • 07.56h - Aub - Robert Melber
  • 09.10h - Homburg - Norbert Endres
  • 09.24h - Wiesentheid - Dr. Werner Knaier
  • 09.26h - Kleinrinderfeld - Eva Linsenberder

Ausgeschieden sind somit in dieser Runde:

  • Schwarzach
  • Gaukönigshofen

1. Aufgabe: Das ONLINE-VOTING

Das Voting zur Radio Gong Bürgermeisterschaft 2017 ist beendet! Über 50.000 Stimmen wurden abgegeben und folgende Gemeinden haben es in die Top 10 geschafft:

  • Aub
  • Großlangheim
  • Gaukönigshofen
  • Kleinrinderfeld
  • Neubrunn
  • Urspringen
  • Schwarzach
  • Tauberrettersheim
  • Triefenstein-Homburg
  • Wiesentheid

DIE BAND: 257ers - Das HipHop-Showmonster

Spätestens mit ihren mit Gold ausgezeichneten Hits "Holland" (24 Millionen Klicks - über 200.000mal verkauft) und "Holz" (32 Mio. Klicks) kennt sie jeder. Mit dem Song "Baby du riechst" (10 Mio. Klicks) starten die 257ers ihre Karriere in Charts. Mit ihrer berühmt-berüchtigten Live-Show haben die Essener jede Halle von Deutschland bis nach Österreich und in die Schweiz bespielt. Der Lohn: Ihr Album »Boomshakkalakka« (Selfmade Records) war Nummer 1 in den Charts, genau wie ihr neues Album »Mikrokosmos«, das es ebenfalls auf den Album-Thron geschafft hat.

Neben dem ersten Platz der offiziellen deutschen Album-Charts, bekamen sie die 1LIVE Krone als "Beste Band“ und sind 2017 auf allen großen Festivals vertreten. Jetzt kommen sie am 20.05.2017 nach Neubrunn!

Würzburg: Rettung in der Bahnhofsmission
Regionalnews

Würzburg: Rettung in der Bahnhofsmission

Obdachlose Menschen, belästigte Frauen, gestrandete Reisende. Die Würzburger Bahnhofsmission hat im vergangenen Jahr mehr als 46.800 Hilfsanfragen ...