• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Coronazahlen und aktuelle Regeln

03.02.2023, 08:44 Uhr in Corona
Die Coronazahlen und Regeln in der Region. Würzburg, Kitzingen, Main Spessart, Schweinfurt
  • Hospitalisierungsrate (= hospitalisierte Fälle pro 100.000 Einwohner): 8,7
  • Hospitalisierte Covid-Patienten in den letzten 7 Tagen in Bayern: 1.849 (+9,3 %)
  • Corona-Intensivpatienten aktuell in Bayern: 132 (+6,5 %)
Radio Programm starten
Jetzt ins Liveprogramm schalten Webradio starten

Achtung: Die Corona-Zahlen werden am Wochenende und an Feiertagen nicht aktualisiert, da das LGL (Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) die Werte an diesen Tagen nicht an das Robert-Koch-Institut übermittelt. In der Regel gibt es daher zwischen Samstag und Dienstag keine veränderten Fallzahlen.

Die aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz-Werte in Mainfranken:

STADT WÜRZBURG

Fälle insgesamt
67.751
+33 zum Vortag
Neue Fälle (7 Tage)
139
Todesfälle
238
Inzidenzwert
109,5

LKR. WÜRZBURG

Fälle insgesamt
80.988
+38 zum Vortag
Neue Fälle (7 Tage)
125
Todesfälle
204
Inzidenzwert
76,4

LKR. KITZINGEN

Fälle insgesamt
46.213
+11 zum Vortag
Neue Fälle (7 Tage)
75
Todesfälle
187
Inzidenzwert
81,5

LANDKREIS MAIN-SPESSART

Fälle insgesamt
57.301
+12 zum Vortag
Neue Fälle (7 Tage)
88
Todesfälle
274
Inzidenzwert
69,8

LKR. SCHWEINFURT

Fälle insgesamt
63.245
+25 zum Vortag
Neue Fälle (7 Tage)
129
Todesfälle
272
Inzidenzwert
111,1

STADT SCHWEINFURT

Fälle insgesamt
28.583
+7 zum Vortag
Neue Fälle (7 Tage)
45
Todesfälle
196
Inzidenzwert
84

DEUTSCHLAND

Fälle insgesamt
37.810.147
+13357 zum Vortag
Neue Fälle (7 Tage)
77.475
Todesfälle
166.016
Inzidenzwert
93,1

Quelle: RKI & LGL Bayern. Letztes Update: 03.02.2023 - 08:44 Uhr. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nachrichten aus der Region
Hier geht es zu den aktuellen Meldungen aus dem Sendegebiet Zu den News

Die aktuellen Corona-Regeln in Bayern

Es besteht keine Isolationspflicht mehr für infizierte Menschen.
Dennoch gilt:

  • Wer krank ist (also positiv mit Symptomen) soll zu Hause bleiben.
  • Wer positiv getestet ist muss außerhalb der eigenen Wohnung eine Maske tragen.

Fernverkehr

Die Maskenpflicht im Fernverkehr wurde zum 2. Februar 2023 aufgehoben.

Gesundheitseinrichtungen und Heime

In vielen Gesundheitseinrichtungen und Heimen gilt die FFP2-Maskenpflicht. Dazu zählen unter anderem Krankenhäuser Arztpraxen und Tageskliniken sowie Pflegeeinrichtungen.

Seit 1. Februar 2023 gilt in Bayern die Maskenpflicht für Beschäftigte in Arztpraxen, weiteren ambulanten medizinischen Einrichtungen und für Personen in Gemeinschaftsunterkünften nicht mehr.

Weiter bestehen bleibt die FFP2-Maskenpflicht in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen und für Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher von Arztpraxen bis zum 7. April.

Ausnahmen Maskenpflicht:

  • Kinder bis zum 6. Geburtstag müssen keine Maske tragen
  • Personen, die glaubhaft machen können, dass sie aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, müssen sie nicht tragen – durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses

In Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheime, Psychiatrien, Heimen der Jugendhilfe sowie Gefängnissen greift eine Testpflicht. Besucher brauchen einen aktuellen, negativen Schnelltest. Das gilt auch Mitarbeiter – außer sie sind geimpft oder genesen: Dann reichen zwei Tests pro Woche.

Getesteten Personen stehen gleich:

  • Kinder bis zum 6. Geburtstag
  • noch nicht eingeschulte Kinder

Die aktuellen Corona-Empfehlungen in Bayern

Der Freistaat empfiehlt in Innenräumen (Supermarkt, Veranstaltungen, Geschäfte, Schule, etc.) und im ÖPNV (Bus & Straßenbahn) eine Maske zu tragen und ausreichend zu lüften.

Der Freistaat empfiehlt, zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und sich die Hände regelmäßig zu desinfizieren.

Der Freistaat empfiehlt für Betriebe, Einrichtungen, Angebote und Veranstaltungen mit Publikumsverkehr, Hygienekonzepte zu erstellen (Desinfektionsmittel bereitstellen, unnötige Kontakte vermeiden).

Trotz des Wegfalls der Isolationspflicht sollten kranke Personen zu Hause bleiben, um andere Menschen zu schützen. Das gilt nicht nur für Corona, sondern auch für andere ansteckende Krankheiten wie Grippe oder grippale Infekte.

Alle Angaben ohne Gewähr

Beschlüsse aus den Kabinetts- und Bund-Länder-Sitzungen