• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Die perfekte Grundausstattung für die eigene Band

vor 4 Jahren in Service, Anzeige
1470390677lead singer 455750 960 720
pixabay.com

Wenn man sich als Band zusammengefunden hat und es langsam um die Frage geht, ob es auch etwas mehr als nur gemeinsames Jammen sein darf, stellt sich früher oder später die Frage nach dem richtigen Equipment. Man unterscheidet dabei zum einen zwischen Studio- und Live-Equipment und hier kommt man nicht umher, sich ein wenig intensiver mit der Materie zu beschäftigen.

An das Live-Equipment sind andere Anforderungen gestellt als an Studio-Equipment, nicht nur robuster sollten entsprechende Geräte sein. Was benötigt man also als klassisches Rock-Ensemble um den Schritt aus dem Proberaum auf die (große) Bühne zu wagen?

Der Sänger

Ein dynamisches Mikrofon ist für den Anfang das Beste für den Sänger der Band. Da die unterschiedlichen Modelle jeweils ganz eigene Klangcharakteristika aufweisen, macht es durchaus Sinn verschiedene Mikrofone anzutesten. Neben einem ausreichend langen Mikrofonkabel und einem optionalen Mikrofonständer ist das auch schon alles was der Sänger benötigt. Von kabellosen Mikrofonen ist am Anfang eher abzuraten, da sie in der Regel störanfälliger sind.

Der Gitarrist

Der Gitarrist benötigt neben seinem eigentlichen Instrument einen Verstärker sowie optional Effektgeräte sowie die dazugehörigen Kabel. Da Gitarristen meist die Soundfetischisten unter den Bandmitgliedern sind, ist es wichtig sich einen Verstärker zuzulegen, der den Ansprüchen des Gitarristen entspricht. Wer Live zwischen zwei verschiedenen Verstärkern umschalten möchte, sollte über den Kauf einer AB-Box nachdenken um dies auch ohne um-stöpseln tun zu können.

Der Bassist

Für den Bassisten gilt prinzipiell dasselbe wie für den Gitarristen.

Der Schlagzeuger

Wenn der Schlagzeugsound auch über die PA abgenommen werden soll (ist erst ab einer bestimmten Raum- bzw. Saalgröße vorteilhaft), dann benötigt der Drummer diverse Mikrofone zur Abnahme. Dabei werden die Drums jeweils mit separaten Mikrofonen abgenommen, sodass es einzelne Mikros für die Becken, Snare, die Kickdrum und Toms und Percussion etc. zum Einsatz kommen. Die Mikrophonierung eines Schlagzeugs erfordert ein wenig Übung.

Der Keyboarder

Entscheidend für den Live Keyboarder ist nicht zuletzt das Gewicht seines Keyboards. Je nach Musikrichtung kommt sogar ein E-Piano auf der Bühne zum Einsatz. Um sicherzugehen, dass das jeweilige Instrument auch live-tauglich ist, sollte man unter anderem auch auf die Lautstärke des Instruments achten. Im besten Fall und auf jeden Fall notwendig im semiprofessionellen Bereich ist hier die Möglichkeit das Keyboard oder das E-Piano auch an ein Mischpult anzuschließen. Weitere Informationen rund um E-Pianos gibt es auf www.epiano-test.de.

Live Equipment

Prinzipiell ist jedes Bandmitglied selbst für sein Equipment verantwortlich. Allgemein kann man dieses Equipment genau wie die Instrumente sowohl im Proberaum als auch auf der Bühne benutzen. Während man im Proberaum aber eher auf zusätzliche Recording-Möglichkeiten oder ähnliches setzen sollte, sind für Live Auftritte noch ein paar zusätzliche Dinge notwendig.

Das Mischpult

Über kurz oder lang kommt man als Band nicht um ein Mischpult herum. Entscheidend für die Auswahl eines geeigneten Mischpults sind die Zahl der Ein- und Ausgänge. Hier sollte man ruhig ein paar mehr als nötig nehmen, um für spätere Erweiterungen der Band vorbereitet zu sein. Oder kurzfristig unterschiedliche Pegel gegenzuchecken.

Die PA

Hier kommt es vor allem darauf an, welche Räume beschallt werden sollen. Prinzipiell reichen zwei PA Boxen vollkommen für kleinere Auftritte aus. Werden die Zuschauer mehr, kann man über weitere Systeme nachdenken. Unter Umständen machen dann auch schon Monitorboxen oder ein entsprechendes In-Ear-System Sinn. Es lohnt sich allgemein in jedem Fall, am Anfang auf gebrauchtes Equipment zurückzugreifen.