• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Australien / Rieden: Neue Hinweise im Fall Simone Strobel

vor 6 Monaten in Lokales
1605017408wolfgang lrckenkemper pixelio de
Foto: Wolfgang Lückenkemper / pixelio.de

Seit 15 Jahren ist der Mord an der damals 25-Jährigen Simone Strobel aus Rieden ungeklärt. Nun haben die australischen Ermittler neue Hinweise bekommen, sie hatten vor wenige Wochen eine Million australische Dollar für Hinweise ausgesetzt. Wie die dpa unter Berufung auf die örtliche Zeitung Northern Star berichtet, könnte es um neue DNA-Untersuchungen und eine erneute Überprüfung von Beweisen geben. Es sei eine interessante Entwicklung, wird ein Ermittler zitiert.Simone Strobel war 2005 mit ihrem Freund, seiner Schwester und einem Bekannten in Australien auf Reisen gewesen. Eines Nachts verschwand sie von einem Campingplatz, ihre Leiche wurde nach knapp einer Woche nur 100 Meter entfernt gefunden. Seit Jahren steht vor allem ihr damaliger Freund unter Verdacht, in den Fall verwickelt zu sein. Er hatte sich nach der Tat verdächtig gemacht, seit Jahren hüllt er sich zu dem Fall komplett in Schweigen und beteuert seine Unschuld.