• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Berlin: Merkel bestätigt: Keine Osterruhe

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Das Kanzleramt in Berlin
Foto: pixabay.com

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach massiver Kritik die "Ruhetags"-Regelung an Ostern wieder gekippt. Das bestätigte die Kanzlerin am Mittwochmittag in einem Statement, nach einer kurzfristig anberaumten Schalte mit den Ministerpräsidenten der Ländern.

Die Idee sei mit bester Absicht entworfen worden, um die Pandemie zu bremsen, so Merkel. Dennoch sei die Osterruhe ein Fehler gewesen und in dieser kurzen Zeit nicht umzusetzen. Sie bedaure diesen Schritt und bitte alle Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung.

Damit gilt also, dass Gründonnerstag und Karsamstag nicht als Ruhetage gelten und damit auch nicht wie Sonn- und Feiertage behandelt werden.

An dieser Regelung gab es ja auch heftige Kritik aus Mainfranken. Die IHK Würzburg-Schweinfurt zeigte sich enttäuscht: Die Stimmung in der Wirtschaft befinde sich auf einem neuen Tiefpunkt. Der Handelsverband Unterfranken kritisierte, dass erneut wichtige und umsatzstarke Tage für die Geschäfte wegfielen.


Mehr zum Thema

  1. Angela Merkel verkündet den Stopp der Osterruhe
  2. Angela Merkel räumt Fehler ein
  3. Angela Merkel bittet Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung