• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Gemünden / Würzburg: Urteil erwartet im Prozess gegen 92-Jährigen

vor 5 Monaten in Lokales
1605092542hammer 719066 1280
Foto: pixabay.com

Vor dem Würzburger Landgericht könnte am Donnerstag das Urteil gegen einen 92-Jährigen fallen. Er steht wegen Totschlags vor Gericht, weil er seine 91 Jahre alte Frau erstickt haben soll. Der Senior aus Gemünden hat gestanden und erklärt, aus Liebe gehandelt zu haben. Der langjährige Hausarzt des Paares erzählte, dass sich der Mann sehr liebevoll um seine Frau gekümmert habe und alles sehr viel für ihn war.Nach der insgesamt jahrzehntelangen Pflege der dementen Frau sei er dann körperlich und seelisch am Ende gewesen, so der 92-Jährige. Die Frau hätte bald ins Heim gemusst, was er aber nicht wollte. Der Senior habe sie daher mit einer Decke erstickt, den Notruf gewählt und versucht, sich das Leben zu nehmen. Das klappte allerdings nicht. Die Staatsanwaltschaft vermutet eine schwere Depression bei dem Senior, der deshalb wohl nur vermindert schuldfähig ist.Normalerweise berichten wir nicht über Suizid oder Suizidversuche, es sei denn es besteht ein berechtigtes öffentliches Interesse. Wer Suizidgedanken hat, bekommt Hilfe unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-1110111. Hilfe gibt es auch online unter www.telefonseelsorge.de.