• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Landkreis Würzburg: Nach Corona-Ausbruch - Lage in Eisingen

vor 4 Monaten in Lokales
1612444042virus 4930122 1920
Foto: Pixabay.com

Die Zahl der Infizierten steigt nach dem Corona-Ausbruch im St. Josefs-Stift in Eisingen. Aktuell sind laut Landratsamt insgesamt 68 Personen infiziert. Darunter sind 34 betreute Bewohner, zwei Werkstattbesucher und 32 Mitarbeiter. Bei einem der Infizierten ist die britische Corona-Mutation entdeckt worden. Die Tests aller anderen Betroffenen werden aktuell darauf überprüft. Insgesamt drei der erkrankten Bewohner in einer Würzburger Klinik behandelt.Um den Corona-Ausbruch in den Griff zu bekommen, wurden verschiedene Maßnahmen getroffen. Den entstandenen Personalmangel kompensieren derzeit vier Sanitätskräfte. Sie helfen im Schichtdienst mit. Vier weitere Rettungskräfte und ein Einsatzleiter sollen jetzt dazukommen. Außerdem hilft die Bundeswehr im Eisinger Heim aus. Sie führt mehrmals pro Woche Schnelltests durch. Allen Bewohnern und Mitarbeitern wurden Schutzartikel zur Verfügung gestellt.Der Personalmangel des St-Josefs-Stift stellt ein besonders großes Problem dar. Dort arbeiten speziell geschulte Heilerziehungskräfte. Diese zu ersetzen sei schwierig. Unter anderem wurden deshalb jetzt der Pflegepool Bayern und die Bundeswehr angefragt.