• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Berlin/Mainfranken: Das sind die bundeseinheitlichen Corona-Lockerungen

Topnews
17.03.2022, 17:12 Uhr in Lokales
Corona Symbolbild Blau
Foto: pixelio.de

Deutschland fährt ab Sonntag einen neuen Corona-Kurs. Darauf haben sie Bund und Länder am Donnerstagnachmittag geeinigt. Demnach werden die Corona-Maßnahmen umfassend gelockert.

Das sind die neuen Corona-Regeln. Sie zählen als Basisschutzmaßnahmen:

Maskenpflicht entfällt

Die Maskenpflicht entfällt. In sensiblen Bereichen soll die Maske aber weiterhin getragen werden. Dazu zählen unter anderem Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen sowie Arztpraxen.

Auch im ÖPNV besteht die Maskenpflicht weiter.

Hotspot-Regelung

Im Falle eines Corona-Ausbruchs können die Länder betroffene Regionen als Hotspots ausrufen. Dort können sie wieder strenge Corona-Maßnahmen wie 2G- und 3G-Regelungen einführen.

Bayern nutzt Übergangsfrist

Bayern hatte bereits angekündigt, eine Übergangsfrist bis zum 2. April zu nutzen. Damit hält der Freistaat vorerst weitestgehend an aktuellen Corona-Maßnahmen fest – so lange bleibt beispielsweise eine strengere Maskenpflicht in Kraft, genauso wie die Zugangsregeln nach 3G, 2G oder 2G plus.

Am Freitag soll der Bundestag das neue Infektionsschutzgesetz beschließen.