ACHTUNG!!! In der Zeit von 16:00 - 20:00 Uhr kann es vereinzelt zu Unterbrechungen des Webradios kommen. Unsere Techniker arbeiten an wichtigen Updates unserer Dienste. Wir bitte Euch um Verständnis. Radio Gong+++
ACHTUNG!!! In der Zeit von 16:00 - 20:00 Uhr kann es vereinzelt zu Unterbrechungen des Webradios kommen. Unsere Techniker arbeiten an wichtigen Updates unserer Dienste. Wir bitte Euch um Verständnis. Radio Gong+++
ACHTUNG!!! In der Zeit von 16:00 - 20:00 Uhr kann es vereinzelt zu Unterbrechungen des Webradios kommen. Unsere Techniker arbeiten an wichtigen Updates unserer Dienste. Wir bitte Euch um Verständnis. Radio Gong+++
  • Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Main-Spessart: Mehr als 700 Menschen aus der Ukraine registriert

05.04.2022, 17:01 Uhr in Lokales
Die Flagge der Ukraine in blau und gelb
Foto: pixabay.com

Im Kreis Main-Spessart sind inzwischen mehr als 700 Menschen aus der Ukraine registriert. Daneben werden für Donnerstag noch weitere 40 Geflüchtete erwartet – sie sind aktuell im Ankerzentrum in Geldersheim untergebracht und sollen nun im Landkreis Main-Spessart eine Bleibe finden.

Dafür werden sie – als erste Anlaufstelle – in der Main-Spessart-Halle in Marktheidenfeld kurzfristig unterkommen.

Erste Willkommensgruppen an Schulen eingerichtet

Unterdessen besuchen bereits einige ukrainische Kinder und Jugendliche bereits die Schule. In Arnstein, Thüngen, Eußenheim, Lohr und Frammersbach wurde die ersten Willkommensgruppen eingerichtet.

Die Gruppen können dann gebildet werden, wenn mindestens zehn Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine eine Schule besuchen. Hier werden sie unabhängig von ihrer eigentlichen Schulart vorläufig betreut, lernen Deutsch sowie den Alltag in Deutschland kennen.

Ansonsten nehmen die Kinder und Jugendliche am Unterricht in den Regelklassen teil.