• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Corona-Inzidenzen gehen weiter zurück

Topnews
03.05.2022, 04:53 Uhr in Lokales
Corona Symbolbild Blau
Foto: pixelio.de

Die Corona-Inzidenzwerte in Mainfranken gehen weiter zurück. In allen Stadt- und Landkreisen in der Region liegen die Werte nun unter 1.000.

Am höchsten sind die Zahlen im Kreis Main-Spessart mit einer Inzidenz von 900,2 (Vorwoche: 1284,4). Stadt und Landkreis Würzburg liegen bei Werten von 861,7 (Vorwoche: 937,3) und 815,6 (Vorwoche 1.122,3). Der Kreis Kitzingen liegt bei 704,5 (Vorwoche: 976,1).

Den niedrigsten Wert hat aktuell die Stadt Schweinfurt mit 639,5 (Vorwoche: 907,7), der Landkreis Schweinfurt hat eine Inzidenz von 876,8 (Vorwoche: 1.095,5).

LGL meldet keine Zahlen über das Wochenende

Über das Wochenende am Dienstag sind die ersten sichtbaren Coronazahlen seit vergangenen Freitag. Über die Wochenenden und Feiertage melden das LGL (Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) und viele andere Landesbehörden derzeit keine aktuellen Zahlen mehr an das Robert-Koch-Institut.

Dadurch kann es gerade an den Wochenenden und zu Wochenbeginn stark schwankende Zahlen geben, die allerdings weniger Aussagekraft besitzen.

12 Covid-Patienten auf Intensivstationen

Derzeit befinden sich in den mainfränkischen Krankenhäusern zwölf Menschen mit einer Covid-Erkrankung auf einer Intensivstation, zwei davon müssen beatmet werden.

Damit liegt die Zahl der Corona-Intensivpatienten auf dem niedrigsten Stand seit Oktober 2021.

Zahlen dürften weiter zurückgehen

Auch in den nächsten Wochen dürften die Corona-Zahlen insgesamt weiter zurückgehen. Das liegt aber auch daran, dass immer weniger getestet wird. Durch den Wegfall der regelmäßigen Tests in Schulen und Kindergärten, seit Anfang Mai, könnten weit mehr Fälle als bislang unentdeckt bleiben.