• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg / Lohr: Mordprozess gegen 15-Jährigen hat begonnen

Topnews
03.05.2024, 09:00 Uhr in Lokales
Beginn Mordprozess vor dem Wuerzburger Landgericht
Foto: Funkhaus Würzburg

​​Der Fall hat die ganze Region erschüttert: im letzten Jahr soll ein damals 14-Jähriger seinen gleichaltrigen Mitschüler an ihrer Schule in Lohr durch einen Schuss in den Kopf getötet haben. Gut sieben Monate nach der Tat hat am Freitag deswegen vor dem Würzburger Landgericht der Mordprozess begonnen.

​Die Staatsanwaltschaft wirft dem 15-Jährigen dabei vor, aus Heimtücke und reiner Mordlust gehandelt zu haben.

​Der Prozess wird komplett ohne Öffentlichkeit stattfinden, denn: das Verfahren richtet sich ausschließlich gegen einen Jugendlichen und der muss besonders geschützt werden. Es sind 17 Verhandlungstage angesetzt.

Zum Hintergrund

​Im September 2023 soll sich der Angeklagte mit seinem gleichaltrigen Mitschüler in den Schulgärten in Lohr verabredet haben. Ohne Vorwarnung soll der damals 14-Jährige seinem ebenfalls 14-jährigen Opfer von hinten in den Kopf geschossen und ihn dadurch getötet haben. Sein Vorbild soll dabei der US-Serienkiller Jeffrey Dahmer gewesen sein.

​Die Tatwaffe hatte der damals 14-Jährige wohl von seinem 66-jährigen Nachbarn, der die Neun-Millimeter-Pistole legal besaß. Wie er allerdings an die Waffe gekommen ist, das ist öffentlich nicht bekannt. Der Nachbar ist mittlerweile verstorben.

​Ein weiterer Mitschüler hatte die Tat dann der Polizei gemeldet, weil sich der Angeklagte ihm anvertraut hatte. ​