• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Stadt zeigt Flagge für den Frieden

08.07.2022, 15:00 Uhr in Lokales
Mayors for Peace 2022
Foto: Petra Steinbach

Am Würzburger Rathaus weht am Freitag die Flagge des weltweiten Bündnisses „Mayors for Peace“ (dt. Bürgermeister für den Frieden).

Die Stadt Würzburg setzt damit ein Zeichen für die Abschaffung von Atomwaffen und für den Frieden. Oberbürgermeister Christian Schuchardt hisste die Flagge am Freitag im Innenhof des Rathauses. Mit der Flaggenhissung zeige man, laut Schuchardt, besonders in diesem Jahr auch die Solidarität mit der Ukraine.

Die Organisation "Mayors for Peace" wurde 1982 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Hiroshima, Takeshi Araki, gegründet. Sie ist ein weltweites Netzwerk, welches sich vor allem für die Abschaffung von Atomwaffen einsetzt.

Traditionell wird jährlich am 08. Juli die Mayors for Peace Flagge gehisst. Der Flaggentag erinnert an das Rechtsgutachten vom 08. Juli 1996 des internationalen Gerichtshofes in Den Haag. Damals wurde die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen als Völkerrechtswidrig festgestellt.

Rund 500 deutsche Städte und über 8.000 Städte weltweit setzen mit dieser Aktion am Flaggentag ein Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.