• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Click und Collect rettet Einzelhandel nicht

01.02.2021, 06:52 Uhr in Lokales
16118406521610027793kleidung einkaufen shoppingen thommy weiss pixelio de
Foto: Thommy Weiss/ pixelio.de

Die Befürchtungen bewahrheiten sich: Click und Collect hilft dem Einzelhandel in der Region nicht aus der Corona-Krise. Das haben die Stadtmarketing-Vereine aus Würzburg und Kitzingen auf Nachfrage mitgeteilt. Seit drei Wochen dürfen die Läden in Bayern wieder Ware zum Abholen anbieten, in Würzburg und Kitzingen wird das aber nur sehr selten genutzt, heißt es. Die Einnahmen seien dementsprechend nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Um sich über Wasser zu halten, hätten einige Inhaber bereits Kredite aufgenommen oder Rücklagen für das Alter angegriffen. Erste Inhaber würden über Branchenwechsel nachdenken.Weil es sehr vielen Läden in der Würzburger und der Kitzinger Innenstadt um ihre Existenz kämpfen, fordern die Stadtmarketingvereine Hilfe von Bund und Freistaat. Ohne diese drohe in Würzburg eine Pleitewelle ab März. Kitzingen hofft mit einem blauen Auge aus der Krise zu kommen, da viele Läden den Inhabern gehören.Die Forderungen: Es müssten weitere, unbürokratische Gelder zur Unterstützung während der Pandemie fließen. Zusätzlich soll auch über generelle Mietkürzungen nachgedacht werden. Zudem gelte es jetzt, von staatlicher Seite genau festzulegen, was zum Alltagsbedarf zählt und was nicht. Der Grund: Immer häufiger sei zu beobachten, dass Supermärkte und Drogerien ihr Sortiment um Produkte erweitern, die es eigentlich nur in Fachgeschäften gibt. Das müsse unterbunden werden oder die Fachgeschäfte öffnen dürfen.Um den Umsatz zu steigern, sind einzelne Ladeninhaber in der Region kreativ geworden. Die Bücherblume in Volkach hat zu Beginn des Lockdowns im Dezember eine Bücherrutsche im Design einer Giraffe installiert. Der Zulauf und die Bestellungen seien daraufhin deutlich gestiegen. Viele Menschen bestellten nur, um die Bücherrutsche einmal auszuprobieren. Kreativ war auch das Mode-Unternehmen Mainglück aus Würzburg. Es hat für die Kunden Überraschungspakete mit Winter-Mode zusammengestellt und so seine komplette Winterkollektion unter die Menschen gebracht.