• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Corona - Fälle in Main-Spessart haben sich verdreifacht

vor 5 Monaten in Lokales
160761274516038944811599655608158394698215829715191582742780coronavirus 4833754 1920
Foto: Pixabay.com

Das Coronavirus hat in Mainfranken drei weitere Todesopfer gefordert. Zwei der Fälle stammen aus Main-Spessart. Es handelt sich laut Landratsamt um Personen, die altersbedingt zur Risikogruppe gehören. Insgesamt sind damit ein Main-Spessart in dieser Woche 22 Corona-Todesfälle aufgetreten, seit Beginn der Pandemie sind es 65. Auch im Landkreis Schweinfurt hat es einen weiteren Corona-Todesfall gegeben. Gestorben ist laut Landratsamt eine 85-jährige Frau mit Vorerkrankungen. Sie ist der 85. Corona-Todesfall im Raum Schweinfurt. Das Infektionsgeschehen:Die Corona-Fälle im Landkreis Main-Spessart haben sich im vergangenen Monat fast verdreifacht. Mit 60 Neuinfektionen sind dort am Donnerstag rund 1730 Infektionen aufgetreten. Vor vier Wochen waren es etwa 610. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell bei 273.Aus Würzburg werden mit 32 neuen Fällen wie am Vortag verhältnismäßig viele Corona-Neuinfektionen vom Gesundheitsamt gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenzen verändern sich leicht. Sie liegt laut RKI nun bei rund 83 in der Stadt und etwa 79 im Landkreis.In Kitzingen sind nach Angaben des Gesundheitsamtes19 weitere Infektionen nachgewiesen worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Berechnungen unserer Redaktion bei 86.Aus dem Raum Schweinfurt sind laut Landesamt für Gesundheit (LGL) 46 neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Die 7-Tage-Inzidenzen verändern sich leicht. Sie liegen nun bei rund 130 im Landkreis und 146 in der Stadt.