• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Naturschützer kritisieren geplante Eingriffe durch B26n

25.01.2021, 12:04 Uhr in Lokales
1611572732bauarbeiten foto rainer sturm pixelio
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Der BUND Naturschutz im Main-Spessart warnt vor drastischen Eingriffen in die Natur durch den geplanten Bau der B26n. Sie soll zwischen der A70 und der A3 verlaufen. Dabei werde aber wertvolle Natur in den Kreisen Main-Spessart und Würzburg zerstört. Wegen der mehr als 40 Kilometer lange Trasse wären auch Wasserschutzgebiete in Gefahr wie im Werntal bei Karlstadt und das Zellinger Becken. Sie sind aber wichtig, weil sich in Unterfranken immer weniger Grundwasser bildet in den vergangenen Jahren. Die B26n nimmt wohl im Sommer die nächste Hürde, wenn es an die Detailplanung für den ersten Abschnitt bei Arnstein geht.