• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Schnee - Leitstelle zählt nicht besonders viele Einsätze

vor 3 Monaten in Lokales
1612763318schnee
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Wintereinbruch hat in der Region in der Nacht nicht für besonders viele Einsätze gesorgt. Das haben die Integrierte Leitstelle in Würzburg und die Polizei auf Nachfrage mitgeteilt. Grund ist demnach der Corona-Lockdown und die nächtliche Ausgangssperre. Dadurch seien weniger Menschen unterwegs gewesen. Unterdessen sind auf den Autobahnen in Mainfranken aber Fahrzeuge liegengeblieben. Besonders betroffen war unter anderem die A3. Mit steigenden Einsätzen rechnete die Leitstelle zum Start des Berufsverkehrs. Die Polizei hat in dem Zeitraum insgesamt 39 kleinere Unfälle in ganz Unterfranken gezählt. Nicht bei allen ist aber klar, ob sie aufgrund des Schnees entstanden sind.Bei der Bergung von liegengebliebenen LKWs half in der Nacht unter anderem das THW aus Ochsenfurt. Unter anderem prallte ein Lastzug gegen die Leitplanke, ein Auto rutschte auf Sommerreifen in den Graben und es gab einen Auffahrunfall mit einem PKW-Gespann. Hier gab es eine verletzte Person.