• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: So viel Impfstoff geht diese Woche in die Region

vor 21 Tagen in Lokales
Corona Covid Impfen Impfung Symbolbild
Foto: unsplash.com

Insgesamt rund 13.700 Impfdosen gehen in dieser Woche in die Impfzentren in Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart. Diese werden im Wesentlichen für geplante Zweitimpfungen verwendet. Das hat die Regierung von Unterfranken auf Anfrage erklärt. Es handelt sich um die Impfstoffe der Hersteller Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca. Letzterer wird allerdings ausschließlich für planmäßige Zweitimpfungen in die Impfzentren geliefert, die größte Menge davon wird an Arztpraxen abgegeben.

Darüber hinaus erhält das Impfzentrum Main-Spessart in Lohr in dieser Woche zusätzlich 800 Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs als regionalen Ausgleich. Grund ist laut der Regierung von Unterfranken die hier niedrige Impfquote in Arztpraxen.

Insgesamt werden in dieser Woche im Vergleich zur Vorwoche rund 5.000 Impfdosen weniger nach Unterfranken geliefert. Zwar werden rund 5.000 Dosen von Biontech/Pfizer mehr erwartet, dafür aber auch rund 4.000 Dosen Moderna und rund 6.000 Dosen AstraZeneca weniger als letzte Woche.