• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Verwirrung um Corona-Zahlen im Landkreis Würzburg

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Symbolbild: pixabay.com

Erneut Verwirrung um die Corona-Zahlen im Landkreis Würzburg. Am Morgen gab es ja Daten-Probleme beim Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI). Auf Nachfrage teilte dieses eine Inzidenz von 31,4 für den Landkreis Würzburg mit. Auch der Landkreis berichtete von dieser Zahl. Mittlerweile geht das Dashboard wieder, dort wird jetzt aber der Wert 35,1 genannt. Laut RKI war der Wert vom morgen falsch.

Lockerungen im Kreis Würzburg:

Trotzdem unterschreitet der Landkreis Würzburg am fünften Tag nacheinander den Wert von 50. Damit dürfte es ab Donnerstag weitere Corona-Lockerungen geben. Im Landkreis Würzburg könnte damit ab Donnerstag der Termin beim Shopping im inzidenzabhängigen Handel entfallen. Außerdem dürften wieder alle Schüler im Klassenraum unterrichtet werden – entweder im Präsenzunterricht mit Mindestabstand oder im Wechselunterricht. Kitas dürfen öffnen. Die Lockerungen muss der Landkreis vor Eintreten aber Bekanntmachen und mit dem bayerischen Gesundheitsministerium abstimmen.

Ob noch diese Woche Lockerungen der Kontaktbeschränkungen anstehen, ist davon abhängig, welche Inzidenz nun stimmt. Denn dafür müsste sie auch am Dienstag unter 35 liegen. Eine offizielle Aussage vom Landratsamt gab es noch nicht.