• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Wer bewirbt sich für die Corona-Lockerungen?

vor einem Monat in Lokales
Ein Schnelltest auf Corona mit negativem Ergebnis
Foto: Funkhaus Würzburg

Ab Montag können sich Kreisfreie Städte und Landkreise mit Inzidenzen unter 100 für Corona-Lockerungen bewerben – beim bayerischen Gesundheitsministerium. Der Landkreis Würzburg hat angekündigt das auch zu tun. Voraussetzung für die Bewerbung ist eine stabile, sinkende Inzidenz von unter 100. Im Kreis Würzburg liegt sie am Mittwoch bei rund 62.

Das sind die Lockerungen:

Die Außengastro darf bis 22 Uhr mit Test und Termin öffnen. Gleiches gilt für Kunst und Kultur, also beispielsweise Theater und Kinos. Auch im Sportbereich soll mehr möglich sein. Hier werden aber noch Konzepte der entsprechenden Ministerien erarbeitet.

Der Kreis Main-Spessart hat auf Nachfrage mitgeteilt, dass dort noch nicht entschieden wurde, ob eine Bewerbung für die Lockerungen gestellt wird. Umsetzen würde man diese aber gerne. Noch werde dort aber die Corona-Lage beobachtet. Main-Spessart hofft, dass sich die Bürger an die Regeln halten und sich die Situation weiter entspannt. Unterdessen wurde dort am Mittwoch die 100-er-Marke erneut unterschritten. Ab Freitag stehen Lockerungen an. Der Kreis Main-Spessart erfüllt damit auch die Bedingungen für die Bewerbung für weitergehende Öffnungen.

Der Landkreis Kitzingen möchte die Lockerungen beantragen, wenn die Corona-Situation die Voraussetzungen erfüllt. Aktuell liegt dort die Inzidenz den vierten Tag in Folge unter 100.