• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Wie im Bundesdurchschnitt - Corona-Inzidenzen unter 100

vor 3 Monaten in Lokales
16118331351584547972813439 original r by fotoart by thommy weiss pixelio de corona
Foto: Thommy Weiss/ pixelio.de

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bundesweit erstmal seit Ende Oktober wieder unter der Schwelle von 100. Das hat das Robert-Koch-Institut am Morgen mitgeteilt. Auch die Regionen in Mainfranken unterschreiten demzufolge alle die 100-er-Inzidenz-Marke. In Stadt und Landkreis Würzburg liegen die Inzidenzen bei rund 72 und etwa 80. Über der Inzidenz-Marke von 100 lag die Stadt letztmals Ende Dezember, der Landkreis sogar Mitte November.Ähnlich wie im Raum Würzburg ist auch die Entwicklung in Kreis Main-Spessart. Die Inzidenz liegt dort bei 75, sie ist seit Ende Dezember deutlich gesunken. Damals lag sie bei über 200.Einen besonders starken Rückgang verzeichnet derzeit die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Kitzingen. Sie beträgt aktuell rund 89. Die 100-er-Grenze ist dort am Mittwoch erstmals nach Mitte Januar wieder unterschritten worden.Besonders niedrig und deutlich unter 100 liegen die Inzidenzen in Stadt und Landkreis Schweinfurt mit etwa 41 beziehungsweise rund 57. Der Landkreis zählt zu den Regionen mit den niedrigsten Inzidenzen in Bayern.Politisches Ziel und immer wieder als Maßstab für Lockerungen wird eine bundesweite Inzidenz von unter 50 genannt. Diese unterschreitet derzeit nur der Landkreis Schweinfurt.