• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Rottendorf: Kundgebung von Fahrschulen aus der Region

vor 3 Monaten in Lokales
1612536413auto 239581 1920
Foto: pixabay.com

Vom Lockdown in den Stau - unter diesem Motto halten am Montagvormittag über 50 Fahrschulen aus der Region eine Kundgebung in Rottendorf ab. Auf dem Gelände von Gut Wöllried wollen sie auf ihre Situation im Lockdown aufmerksam machen und auch auf die Zeit danach. Denn: Die Fahrausbildung wird sich in allen Fahrschulen nach der Wiederöffnung hinauszögern - je länger also der Stillstand, desto größer der Schülerstau. Auch die Modulschulungen für Berufskraftfahrer aller Bereiche sowie die Grundausbildung in Theorie und Praxis können gerade nicht durchgeführt werden - auch hier wird ein Stau erwartet. Die Erfahrung nach dem ersten Lockdown habe gezeigt, dass eine umsichtige und vorsichtige Fortführung der Führerscheinausbildung mit hervorragenden Hygienekonzepten möglich sei, so die Initiatoren.Nach Angaben des TÜV Süd gab es im vergangenen Jahr coronabedingt rund 15 Prozent weniger Prüfungen als 2019. Ähnliche Zahlen werden für dieses Jahr erwartet. Man werde vermutlich 2021 nicht alle angeforderten Prüfungen im gewohnten Umfang bedienen können.Mit der Veranstaltung am Montag möchten die teilnehmenden Fahrschulen aus Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen auf die Dringlichkeit ihrer Probleme hinweisen. Sie wollen sich so in Öffentlichkeit und Politik Gehör verschaffen. Die Kundgebung ist allerdings nicht öffentlich und die Teilnehmer wollen auch ausdrücklich keine Zuschauer.