• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Schweinfurt: Plädoyers im Missbrauchsprozess um 11-jähiges Mädchen

vor 19 Tagen in Lokales
Das Gerichtsgebäude in Schweinfurt
Foto: Primaton Schweinfurt

Im Fall um den sexuellen Missbrauchs eines elf Jahre alten Mädchens sind am Mittwoch vor dem Landgericht Schweinfurt die Plädoyers gehalten worden. Die Staatsanwaltschaft forderte 2 Jahre und 11 Monate Haft wegen des Missbrauchs Jugendlicher. Man habe dem angeklagten 49-Jährigen nicht widerlegen können, dass er das Mädchen für 14 Jahre alt hielt. Die Verteidigung fordert eine Geldstrafe von 3.600 Euro wegen der Verbreitung pornographischer Schriften. Der Mann soll mit dem Mädchen Bilder über whatsapp ausgetauscht haben.

Der Stiefvater des Mädchens war wegen des Missbrauchs an dem Mädchen zu zehn Jahren Haft verurteilt worden, hat aber gegen das Urteil Revision eingelegt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er das Mädchen im Alter zwischen neun und elf Jahren immer wieder selbst missbraucht hat. Außerdem soll er das Mädchen auch an andere Männer vermittelt haben, so sei auch der Kontakt zum jetzt angeklagten Mann zustande gekommen.