• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Unterfranken: AstraZeneca für alle – so läuft es beim Hausarzt

vor einem Monat in Lokales
Impfung Spritze gegen das Coronavirus wird aus Fläschchen gezogen
Foto: pixabay.com

Hausärzte in Bayern dürfen den Corona-Impfstoff von AstraZeneca jetzt an Personen jeden Alters verimpfen. Das hat der Freistaat beschlossen. Christian Pfeiffer, Sprecher der Unterfränkischen Hausärzte, freut sich darüber. Er rechnet jetzt vermehrt mit Anfragen in den kommenden Tagen. In den letzten Wochen habe er viele verunsicherte Patienten gehabt. Vor der Impfung mit AstraZeneca müssten deshalb häufig lange Aufklärungsgespräche geführt werden. Wegen der Verunsicherung sei es nicht möglich gewesen den vorhandenen Impfstoff immer direkt zu verabreichen. Das werde sich nun aber ändern, wenn mehr Menschen für die Impfung infrage kommen, mutmaßt Pfeiffer.

Wie die Impfungen bei den einzelnen Hausarztpraxen ablaufen, organsiert jede Praxis für sich selbst. Teilweise würden dennoch Ältere vor Jüngeren eingeladen.