• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Wiesenfeld: Tatverdächtiger in Cold-Case auf freiem Fuß

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Flyer Sabine Back Wiesenfeld - Polizei
Foto: Polizei Unterfranken

Im Cold-Case-Fall von Wiesenfeld ist ein Tatverdächtiger am Donnerstag aus der U-Haft entlassen worden. Das Gericht sehe für den Vorwurf des Mordes keinen ausreichenden Verdacht, so die Staatsanwaltschaft gegenüber der dpa. Der 44-jährige Mann war im Januar verhaftet worden. Sein Rechtsanwalt hatte Beschwerde gegen die Haft eingelegt.

Die Leiche der damals 13 Jahre alte Sabine war im Dezember 1993 auf einem Aussiedlerhof in Wiesenfeld gefunden worden, seitdem ist die Tat ungeklärt. Im Januar hatte die Polizei die Ermittlungen wieder aufgenommen, dabei war der 44-Jährige in den Fokus geraten. Die Ermittler sprachen davon, dass durch neue technische Methoden neue Beweise gesichert werden konnten. Diese technischen Möglichkeiten hätten zum Zeitpunkt der Tat noch nicht zur Verfügung gestanden. Wenig später war der 44-Jährige festgenommen worden.