• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: 2.000 Corona-Impfungen in Stadt und Landkreis geplant

vor 5 Monaten in Lokales
1607446285vaccination 2722937 1920
Symbolfoto: Pixabay.com

Würzburg konkretisiert seine Corona-Impfstrategie: Bis zu 1.000 Personen sollen pro Tag auf der Talavera, weitere insgesamt 1.000 Menschen an der Linie am Flugplatz in Giebelstadt und an dezentralen Linien im Landkreis geimpft werden. Das hat das Landratsamt am Dienstagnachmittag auf einer Pressekonferenz mitgeteilt. Voraussetzung dafür sei, dass die Zentren acht Stunden pro Tag geöffnet haben. Geplant ist das teilweise von Montag bis Samstag. Zusätzlich sollen noch zehn mobile Impfteams Pflege- und Betreuungseinrichtungen im Landkreis Würzburg besuchen und dort pro Tag um die 100 Personen impfen. Die Talavera soll als Koordinierungspunkt der Impfungen fungieren.Bis zu 10 Millionen Euro werde der halbjährige Betrieb der geplanten Corona-Impfzentren in Würzburg voraussichtlich kosten. Die Kosten trägt der Freistaat.Die Impfstrategie von Stadt und Landkreis Würzburg orientiert sich an den Vorgaben des Freistaates. Folgendes ist geplant:- Phase I a: Gezielte, zentralisierte Impfung über zentrale Impfstellen und Mobile Impfteams. - Phase I b: Erweiterte, zentralisierte Impfung über zentrale Impfstellen und Mobile Impfteams. - Phase II: Breites, dezentrales Impfen über niedergelassene Ärzte, wenn Impfstoff in großen Mengen verfügbar ist.