• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Corona-Fälle in Kindertagesstätten

vor einem Monat in Lokales
Ein Kind malt mit Wasserfarbe Palette zu sehen
Foto: Pixabay.com

Besorgt, aber nicht alarmiert – so reagiert die Stadt Würzburg auf die aktuellen Corona-Fälle in mehreren Kitas im Stadtgebiet. Aktuell sind zwei Kinder und drei Erwachsene aus vier Einrichtungen positiv getestet worden. Das betrifft die Kita Margherita Caritas Don Bosco im Mainviertel, die Johanniter-Kita in Unterdürrbach, die Kita Arche Noah in Lengfeld und der Kindergarten St. Elisabeth in der Zellerau. Während die Arche Noah komplett geschlossen werden musste, wurden in den anderen Einrichtungen nur einzelne Gruppen geschlossen.

In einer weiteren Kita, dem Kinderparadies Lioba in Lengfeld, gab es ebenfalls einen Corona-Fall. Dort ist die Quarantänezeit aber bereits abgelaufen – die Einrichtung ist seit Mittwoch wieder offen.

Zusätzliche Schutzmaßnahmen wie vorsorgliche Reihentestungen sind nicht geplant. Laut einem Stadtsprecher ist davon auszugehen, dass immer wieder sowohl in Kitas oder an Schulen Corona-Fälle auftreten. Gänzlich verhindern ließe sich das aber nicht.