• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Kliniken nehmen Patienten aus anderen Landkreisen auf

vor 5 Monaten in Lokales
16074313381595517561virus 756943 original r by christian daum pixelio de
Foto: Christian Daum_pixelio.de

Die Kliniken in Würzburg greifen anderen Landkreisen unter die Arme und nehmen von sehr vollen Intensivstationen Patienten ab. Die Uniklinik Würzburg beispielsweise behandelt seit Wochen immer wieder Patienten aus Augsburg. Das hat der Ärztliche Direktor, Professor Ertl, auf Nachfrage mitgeteilt. Die beherrschbare Situation mit aktuell 37 Corona-Patienten lasse das zu. Auch das Klinikum Mitte nimmt Corona-Patienten aus anderen Landkreisen auf: Nach eigenen Angaben werden dort derzeit Infizierte aus Main-Spessart und Kitzingen behandelt. Anfragen gebe es auch aus Mittelfranken.Beide Würzburger Kliniken und die Klinik Kitzinger Land haben bereits nicht-lebensnotwendige Eingriffe verschoben, um genug Betten für Corona-Patienten freizuhalten. Da sich diese Operationen aber nicht ewig aufschieben lassen, müsse dafür eine Lösung her, so Ertl. Das Klinikum Main-Spessart geht noch einen Schritt weiter: Dort finden ab diesem Dienstag keine aufschiebbaren Eingriffe und Untersuchungen mehr statt. Notfälle werden aber weiter behandelt.