• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Stadt spendet erneut AfD-Einnahmen an Flüchtlingshilfe

vor 5 Monaten in Lokales
1606460036hermine spende 1
Foto: Georg Wagenbrenner

Die Stadt Würzburg spendet erneut Mieteinnahmen, die sie durch AfD-Veranstaltungen erlangt hat. Das Geld aus drei Veranstaltungen, die in städtischen Räumen stattgefunden hatten, geht an den Verein HERMINE Hilfe für Menschen in Not. Insgesamt fließen damit 2.450 Euro in die mobile Flüchtlingshilfe. Der Würzburger Verein organisiert gerade den Umzug in eine neue Lagerhalle und plant im Winter eine Hilfs-Fahrt nach Bosnien.Bereits im September hatte die Stadt Mieteinnahmen aus AfD-Veranstaltungen an den Verein gespendet. Zuvor hatte die Stadt Kritik für die Vermietung ihrer Räume an die rechte Partei erhalten. Sie hatte damals aber bereits betont, dass sich die Vermietung rechtlich nicht verhindern lässt, man aber nicht von den Einnahmen profitieren wolle.