• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Wegen Fußgängern - Straßenbahn muss notbremsen

vor 5 Monaten in Lokales
16075217791595561709straba linie 5 fh 2019
Foto: Funkhaus Würzburg

Weil zwei Fußgänger verbotenerweise die Gleise überquert haben, musste eine Würzburger Straßenbahn am Dienstagmorgen eine Notbremsung machen. Zwei Insassen stürzten dabei zu Boden und verletzten sich leicht. Die Polizei sucht jetzt nach den Fußgängern.Die Straßenbahn befand sich gegen halb zehn zwischen den Haltestellen Berliner Platz und Hauptbahnhof. Unvermittelt liefen zwei Personen über den Fußgängerüberweg - obwohl ihre Ampel Rot anzeigte. Der Fahrer der Straßenbahn musste abrupt bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei stürzte ein 77-Jähriger in der Bahn zu Boden und riss eine 63-Jährige mit. Beide mussten im Krankenhaus versorgt werden.Das Fußgängerpaar bemerkte von der Gefahrenbremsung offenbar nichts und lief einfach weiter Richtung Innenstadt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Die Fußgänger werden so beschrieben:- Eine Frau und ein Mann, beide zwischen 70 und 75 Jahre alt - Beide relativ klein mit grauen Haaren - Die Frau trug eine Brille - Eine der beiden Personen führte einen Gehstock mit.Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 entgegen.