• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Spielplan der 2. Liga – So starten die Würzburger Kickers

18.07.2016, 08:40 Uhr in Service, Anzeige
14688243201468590086kickers logo aktuell 2015
Würzburger Kickers

Ganz Würzburg freut sich auf die 2 Liga. Mannschaft und Trainer haben sich einiges vorgenommen und träumen vom Durchmarsch in die Bundesliga. Das Abenteuer startet am Sonntag den 8. August mit einem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt. Bereits zwei Wochen später ist der Meister von 1967 im Rahmen der ersten Runde des DFB Pokals in der flyeralarm Arena zu Gast. Die Erinnerungen an Braunschweig sind nicht so positiv. Vor zwei Jahren unterlag man den Niedersachsen in der zweiten Pokalhauptrunde in Würzburg mit 0:1. Zu einem echten Highlight kommt es am fünften Spieltag. Am Freitag den 16. September steht das Derby gegen Fürth an. Viele Buchmacher nehmen bereits Wetten entgegen. Prognosen von echten Experten finden Sie unter diese URL.

Hollerbach freut sich auf das Duell mit Kaiserslautern

Für Begeisterung beim Trainer sorgt das erste Heimspiel am 14. August. Am 2. Spieltag tritt mit dem 1. FC Kaiserslautern ein echter Traditionsklub in Würzburg an. Obwohl in den letzten drei Jahren nicht sonderlich erfolgreich zählen die Pfälzer nach wie vor zu den Schwergewichten im deutschen Fußball. Kickers-Trainer Bernd Hollerbach lief 1995 ebenfalls ein halbes Jahr für den viermaligen Meister auf. Ein weiterer Grund warum der Coach dem ersten Heimspiel entgegen fiebert.

Dem Trainer ist es ganz recht, dass die Würzburger aufgrund von Umbauarbeiten im eigenen Stadion zunächst auswärts antreten müssen. Dadurch sei der Druck im ersten Spiel noch so hoch. Ein guter Saisonstart wäre sehr wichtig, um die hochgesteckten Saisonziele zu erreichen. Als Aufsteiger sind jedoch alle Spiele echte Highlights. Am achten Spieltag kommt es im Duell mit den Münchener Löwen zu einem weiteren Derby. Einige Wochen später sind die Würzburger am 8. Spieltag beim 1. FC Nürnberg zu Gast.

Vorverkauf läuft auf vollen Touren

Innerhalb von nur dreieinhalb Stunden hat der Klub nach dem Verkaufsstart bereits 2.500 Dauerkarten abgesetzt. Damit wurde die Zahl der für die letzte Saison verkauften Tickets bereits übertroffen. Inhaber von Saisontickets hatten bis zum 3. Juli die Möglichkeit diese zu verlängern. Die Sitzplatztickets für den Block E sind bereits allesamt vergriffen. Stehplätze sind dagegen noch in allen Kategorien vorhanden. Nach dem Umbau der Haupttribüne kommen Mitte Juli voraussichtlich noch weitere Sitzplatztickets in den Vorverkauf. Bis zum Saisonstart soll die Kapazität auf 12.500 Plätze erhöht werden. Dauerkarten werden ausschließlich über die Online Plattform der Kickers verkauft. Im Vergleich zu Einzelkarten gibt es dabei einen Preisvorteil von rund 20 Prozent.