Insgesamt 10.000 Euro von Coca-Cola aus Knetzgau in Mainfranken für 10 Corona gebeutelte Vereine in der Region

Aufgrund der Corona-Krise steht das Vereinsleben derzeit still. Trainingseinheiten, Sportveranstaltungen, Lesungen, Feste, Versammlungen oder Events fallen aus und die Vereinskassen bleiben aufgrund fehlender Einnahmen oder gestoppter Fördergelder leer.

Zwei Local Heroes – Radio Gong und Coca-Cola aus Knetzgau in Mainfranken wollen dies ändern und vergeben insgesamt 10.000 Euro an anerkannte gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem Sendegebiet, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind.

In Knetzgau füllt Coca-Cola etwa 15 verschiedene kohlensäurehaltige Getränke auf fünf Produktionslinien ab. Dazu gehören neben Klassikern wie Coca-Cola, Fanta und Sprite auch zuckerfreie Varianten, zum Beispiel Coca-Cola Zero Sugar, Coca-Cola light und Fanta Zero. Die Getränke erfrischen die Region Ober- und Unterfranken und weitere Teile Süddeutschlands. Am Standort sind etwa 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Und so verteilen sich die Spenden

Für weitere Details einfach auf den Vereinsnamen klicken.

Faschingsclub Helmstadt: 2400€

Projekt: Technische Ausrüstung für Aufzeichnung der Prunksitzung 2021

Während vielerorts alle Veranstaltungen abgesagt werden, macht sich der Faschingsclub in Helmstadt schon Gedanken für die nächste Session. Es soll „Online-Prunksitzungen“ geben, dafür fehlt allerdings noch das nötige Equipment.


Projekt bereits bespendet mit

2400 €

Freiwillige Feuerwehr Burgsinn: 2000€

Projekt: Ausrüstung und Werbung für Feuerwehrnachwuchs

Der Feuerwehrverein Burgsinn dient einzig und allein dem Erhalt und der Unterstützung der gemeindlichen Feuerwehr. Es wird zunehmend schwieriger freiwillige Feuerwehrleute zu finden, die ihre Freizeit opfern um der Allgemeinheit Sicherheit zu liefern. Neben Sach- und Personalunterstützung des Feuerwehrvereins gehört auch das Abhalten von Tag der offenen Türen, Vereinsfesten, Mitwirkung am Ferienprogramm usw. dazu, die Feuerwehr zu stärken und für Nachwuchs zu sorgen. In diesem Jahr wäre das 150-jährige Vereinsjubiläum gewesen, was sowohl finanziell die Vereinskasse gestärkt, als auch eine gute Werbung für Nachwuchs gewesen wäre.


Projekt bereits bespendet mit

2000 €

SSV Kitzingen: 1600€

Projekt: Burger & Beer mit Live-Band

Die Kitzinger Kirchweih in der Siedlung musste leider aufgrund der Pandemie entfallen. Aber der SSV hat eine Alternative: Burger & Beer, sonst nimmt der Verein gar kein Geld für die 500 Mitglieder ein.


Projekt bereits bespendet mit

1600 €

DJK Dipbach: 1200€

Projekt: dringender Brunnenbau zur Sportplatzbewässerung

Der Verein ist sehr klein, wodurch er durch Corona noch mehr leidet. Im letzten Jahr musste eine satte Wassernachzahlung an die Gemeinde stemmen und benötigt nun dringend Unterstützung, um die Sportplatzanlage auch zukünftig bewässern zu können. Um Fußball weiter anbieten zu können soll ein Brunnen gebaut werden.


Projekt bereits bespendet mit

1200 €

BRK-Bereitschaft Kitzingen: 1200€

Projekt: Helfer vor Ort-Gruppen Kitzingen und Iphofen

Zur ehrenamtlichen Bereitschaft, die über 60 aktive Helferinnen und Helfer zählt, gehören die beiden Helfer vor Ort-Gruppen in Kitzingen und Iphofen, deren Einsatzfahrzeug und Ausstattung jeweils aus Eigenmitteln finanziert wird und mit über 10.000 EUR p.a. zu Buche schlägt. Normalerweise kein Problem – würden nicht alle Einnahmen aus Sanitätswachdienste bei Großveranstaltungen fehlen.


Projekt bereits bespendet mit

1200 €

DJK Traustadt: 800€

Projekt: Renovierung Dach & Küche des Sportheims

Ohne Weinfest, Maifest und Kirchweih ist für die DJK Traustadt nicht genügend Geld übrig um das löchrige Dach und die Küche ihres Sportheims zu renovieren. In der Corona Pandemie haben sie einen kostenfreien Einkaufsservice für ältere und Risikopersonen angeboten. Statt den normalen Festen des Vereins veranstalteteten sie seit einigen Wochen einen Biergarten um den Bürgern einen Ersatz für die ausgefallenen Feste zu bieten und die Vereinskasse wenigstens etwas aufzubessern.


Projekt bereits bespendet mit

800 €

SV Waldbrunn 1946 e.V. Fußballabteilung: 400€

Projekt: Ausgleich der Vereinskasse – Renovierungsarbeiten am Sportheim

Durch die Corona-Pause konnte die Fußballabteilung mit 250 Mitgliedern keine Einnahmen mehr erzielen. Außerdem mussten alle weiteren Vereinsveranstaltungen abgesagt werden. Darunter fällt auch das Kick&Fun Turnier, welches in diesem Jahr zum 22. Mal stattgefunden hätte. Aus solchen Veranstaltungen generiert die Fußballabteilung – zusammen mit dem aktiven Spielbetrieb – die Haupteinnahmen, um insgesamt 15 Jugendmannschaften und zwei Herrenmannschaften zu finanzieren.


Projekt bereits bespendet mit

400 €

Circus Knirps e.V. Würzburg: 400€

Projekt: Das ausgefallenen Aufführungen und die Honorarkosten der engagierten Trainer in dieser Zeit

Selbst Circus machen, Artist*in sein, scheinbar fliegen können, über sich hinauswachsen – gemeinsam und mit Fantasie Träume Wirklichkeit werden lassen: das ermöglicht der Circus Knirps e.V. Das Circustraining durfte seit März nicht mehr stattfinden, an Vorstellungen im Circuszelt war nicht zu denken. Aber das engagierte Team des Circus Knirps zögerte nicht lange, sondern entwickelte Ideen, wie ein „kontaktloses“ Circusprogramm für Zuhause aussehen könnte. Über 230 Workshops, extra Videotutorials, Challengenges und sogear eine digitalen Intensivwoche und Aufführung wurden durchgeführt.


Projekt bereits bespendet mit

400 €

Condrobs e.V.

Projekt: Kontaktcafe Flow in Würzburg

Das Kontaktcafe ist ein Treffpunkt für Menschen mit Drogenproblemen und/oder in Substitution. Die Menschen erhalten dort Hilfe durch Lebensmittel / Getränke / warme Mahlzeiten sowie safer use Materialien und niedigschwelliger Beratung. Für viele Besucher*innen war diese Hilfe „ohne wenn und aber“ während des Lockdowns überlebenswichtig.


Projekt bereits bespendet mit

0 €

FV Karlstadt

Projekt: Tore, Trikots und Trainingsutensilien

Eigentlich hätte in diesem Jahr ein großes Sportfest zum 100 jährigem Jubiläum im Juni stattgefunden. Das Geld wollte der FV Karlstadt in neue Tore, Trikots und Trainingsutensilien stecken. Der Verein besteht zu einem Viertel aus Kindern und Jugendlichen und ist seit jeher sehr bemüht Geflüchtete oder Mitglieder mit Migrationshintergrund zu integrieren.


Projekt bereits bespendet mit

0 €

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET!

Teilnahmebedingungen.

WEBRADIO STARTEN