You ll never walk alone erweicht nicht nur die Herzen der FC Liverpool-Fans, sondern aller Fußballfans. Der Text handelt vom vertrauensvollen Blick in die Zukunft. Das passt genau zur Weltmeisterschaft in Russland und zu den vielen Public Viewing-Veranstaltungen, die dieses Jahr wieder in Deutschland die Fußballfans zusammenbringen. Das Fußballfieber bringt nicht nur die Fußballfans zusammen, die nicht nach Russland reisen können, um im Stadion dabei zu sein, wenn die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland ihren Titel verteidigt. Sondern das Fußballfieber wird auch dieses Mal wieder bei all denen ankommen, die sich nur ab und zu mal ein Spiel anschauen. Bei einer Weltmeisterschaft ist eben alles anders. Da ist Public Viewing angesagt und dann beginnt wieder die Zeit der Fähnchenschwinger und Autokorsos. WM-Zeit ist auch die Zeit der Wettfans, weil sich da der eine oder andere Tipp auf eine Deutschlandpartie richtig lohnt. Auf den Seiten von www.sportwettenbonus.de lässt sich sogar noch in Erfahrung bringen, welcher Anbieter Prämien in Form von Boni vergibt.

Auch bei dieser WM werden die Spiele unserer Weltmeistermannschaft über die Leinwände und Bildschirme in Deutschlands Kneipen, Gasthöfen, Vereinsheimen, in Biergärten und auf öffentlichen Plätzen flimmern. Allerdings: Die Fußballfans müssen in einigen deutschen Großstädten dieses Mal auf das gewohnte öffentliche Public Viewing im großen Stil verzichten: Viele Stadtväter haben kein Geld und scheuen den großen organisatorischen Aufwand.

  • Public Viewing

In Amerika steht dieser Begriff für eine öffentliche Leichenschau, in England eher für öffentliche Akteneinsicht. Der Begriff Handy im Englischen hat genau so wenig mit Mobiltelefon zu tun wie das öffentliche Fernsehschauen mit Public Viewing.
Stuttgart

Für die Stadt ist eine Großveranstaltung wie Public Viewing zu aufwendig, zu groß, aber besonders zu teuer. Dennoch gibt es in Stuttgart eine öffentliche Möglichkeit gemeinsam mit anderen Fußballfans mit der Nationalelf zu fiebern: Im Mercedes Benz Museum – tolles Ambiente, tolle Stimmung, aber früh da sein. Eintritt: Kostenlos.

Frankfurt

Natürlich gibt es in Frankfurt Public Viewing und zwar in der Commerzbank Arena mit einer über 400 Quadratmeter großen Leinwand. Schön 2014 sorgte die großartige Stimmung in Hessens größer Public Viewin Location für einzigartige Fußballstunden. Damals erlebten 50.000 Fans die Spiele der WM in Brasilien bei Wurst und Bier. Eintritt: VV 10 Euro, Steh- oder Sitzplatz 12 Euro.

Köln

Auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch veranstaltet Lukas Podolski ein Publiuc Viewing am 23. Juni, wenn Deutschland gegen Schweden spielt. An der Poldi Public Viewing Party mit vier riesigen LED Leinwänden und Show Acts können bis zu 15.000 Fußballfans teilnehmen. Poldi: „Endlich kann ich auch mal ein Public Viewing live miterleben. Und dann noch in meiner Heimatstadt Köln“ Verstehen kann das jeder, der selbst schon beim Public Viewing dabei war und sich dieses Jahr auch wieder drauf freut. Eintritt: 12,80 Euro.

Nürnberg

In Nürnberg dient die Parkfläche am Flughafen als perfekte Public Viewing Location. Fläche, genauer gesagt die Parkfläche. Hier wartete eine 100 Quadratmeter große LED-Leinwand auf die Fans. Eintritt: frei.

Hamburg

In Hamburg lädt das Heiligengeistfeld in St. Pauli zum Public Viewing ein. Schon bei der WM in Brasilien 2014 war es das größte Fan-Fest im Norden. Das soll dieses Jahr mit bis zu 70.000 Fußballfans in schwarz-rot-gold getoppt werden. Eintritt: Zwei Euro.

Berlin

Nur in der Bundeshauptstadt gibt es DIE Fanmeile überhaupt am Brandenburger Tor. Die zwei Kilometer lange Fanmeile ist bis spät in die Nacht geöffnet. Die Geburtsstunde der Fanmeile war das „Sommermärchen 2006“. Eintritt frei.
Zu empfehlen ist auch das Public Viewing in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg. Dort verwandelt sich die Brauerei n ein großes Fußballstadion mit besonderer Atmosphäre. Eintritt: Drei Euro.
Auch die Mercedes-Welt am Salzufer in Charlottenburg-Wilmersdorf überträgt die Spiele der Jogi-Elf auf einer Großleinwand, die frei im Atrium des Autohauses schwebt. Eintritt frei.

Leipzig

Der Musikpavillon bietet Public Viewing mit Großleinwand und allem, was an Verpflegung für gute Fußballspiele dazu gehört. Eintritt frei.

Düsseldorf

WM-Spiele mit der Nationalmannschaft und dann noch eine tolle Aussicht auf den Rhein genießen: Das kann man in Düsseldorf an den Kasematten der Rheinuferpromenade. Eintritt frei.

München

Im Münchener Airport Forum wird eine Tribüne aufgebaut und alle Spiele live übertragen. Die Moderation der Deutschland-Spiele übernimmt sogar der Stadion-DJ der Nationalmannschaft. Eintritt: Fünf Euro.

Dortmund

Wenn die Nationalelf spielt, dann öffnet das DFB-Museum auf dem Platz der Deutschen Einheit seine Pforten. Auf gemütlichen Liegestühlen bei passender Fußballatmosphäre kann sogar während der WM-Zeit der Pokal in der „Arena“ bewundert werden. Eintritt: sechs Euro (inkl. Freigetränk).

Wenn die Bonität zum Problem wird
© pexels.com
Anzeige, 21.02.2019 - 11.04 Uhr

Wenn die Bonität zum Problem wird

Wer kennt es nicht: Man kauft im Internet etwas auf Rechnung, bekommt die Ware und ...

Den Valentinstag in Spanien erleben
pixabay.com
Anzeige, 14.02.2019 - 5.06 Uhr

Den Valentinstag in Spanien erleben

Den Valentinstag in Spanien erleben Die Tradition des Valentinstages wurde von 469 bis 1969 von ...

Diese Reisetrends für 2019 sollten Sie nicht verpassen
pixabay.com
Anzeige, 21.01.2019 - 5.00 Uhr

Diese Reisetrends für 2019 sollten Sie nicht verpassen

Auch für 2019 stehen die Reisetrends mit vielen einzigartigen Reisezielen schon fest. Dabei gibt es ...