Zur Zeit kann man am mainfränkischen Himmel ein seltenes Himmelsphänomen beobachten. Den erst im März 2020 entdeckten Kometen „Neowise“.

Er ist zurzeit so nah an der Erde dass man ihn in klaren Nächten mit bloßem Auge erkennen kann. Wobei „nah“ natürlich relativ ist. In der Astronomie bedeutet „nah“ in diesem Fall 103 Millionen Kilometer.

Wenn man ihn sehen will, sollte man diese Gelegenheit nutzen, denn die nächste kommt erst wieder in 5000 Jahren.

Wir haben für euch die besten Fotos und Videos der Gonghörer/innen zusammengestellt:

Wie und wo man ihn am besten sehen kann, hat uns Peter Schramm von der Volkssternwarte Würzburg verraten. Außerdem hat er noch ein bisschen Angeberwissen für euch.

Wo und um welche Uhrzeit kann ich den Komet am besten sehen

von Peter Schramm (Volkssternwarte e.V.)

WEBRADIO STARTEN