Es läuft weiter rund für die Würzburger Kickers im Jahr 2019. Am Samstagnachmittag haben sie einen 2:1 Heimsieg gegen den VfR Aalen gefeiert. Es war der zweite Sieg im zweiten Pflichtspiel des Jahres. Den Führungstreffer der Kickers durch Skarlatidis hatten die Gäste noch ausgleichen können. Den entscheidenden Treffer zum 2:1 erzielte dann Kapitän Schuppan. In der Tabelle sind die Kickers durch den Sieg auf Platz acht geklettert. Nächsten Samstag muss die Mannschaft von Michael Schiele dann auswärts ran - bei Energie Cottbus. Schon vor dem Spiel war es zu unschönen Szenen gekommen. Etwa 30 Fans der Würzburger Kickers hatten gegen halb elf versucht, einen Bus mit Aalen-Fans am Röntgenring anzuhalten und eine Schlägerei anzuzetteln. Nur mit Pfefferspray und Schlagstöcken konnte die Polizei die Würzburger stoppen. Zwölf Personen im Alter von 16 bis 35 Jahren wurden vorübergehend festgenommen. Gegen mindestens sieben von ihnen wurde ein Verfahren wegen Landfriedensbruch sowie versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

WEBRADIO STARTEN