Gleich zwei Raser innerhalb von zwei Stunden sind der Autobahnpolizei auf der A3 ins Netz gegangen. Die Beamten waren am Freitag zwischen der Anschlussstelle Randersacker und der Rastanlage Würzburg Nord unterwegs, als sie bei erlaubten 80 km/h von einem Audi mit 150 Sachen überholt wurden. Kurz darauf schoss ein VW mit knapp 180 Sachen an ihnen vorbei. Den Audi-Fahrer erwarten nun 440 Euro Strafe und ein zweimonatiges Fahrverbot, der VW-Fahrer muss 1.200 Euro zahlen und den Führerschein drei Monate abgeben. Zudem war letzterer von der Staatsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

WEBRADIO STARTEN