Unter anderem die Uni Würzburg, die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau und die Uniklinik werden am Mittwoch in Würzburg bestreikt. Dazu hat die Gewerkschaft verdi aufgerufen. Grund ist, dass die zweite Verhandlungsrunde für den öffentlichen Dienst ohne Einigung geendet hat. Es gab kein Angebot der Arbeitgeber. Neben den Warnstreiks sind für den Mittwochmittag auch eine Demo durch Würzburg sowie eine Kundgebung am Oberen Markt geplant. Verdi fordert für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst 6 Prozent mehr Geld – mindestens aber 200 Euro.

WEBRADIO STARTEN