Der schwere Frontalcrash am Mittwoch nahe Karlstadt hat ein drittes Todesopfer gefordert. Am Donnerstagvormittag ist eine 18-Jährige im Krankenhaus gestorben. Die Fahranfängerin war nach den bisherigen Ermittlungen auf regennasser Straße auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte sie in ein entgegenkommendes Auto: die Insassen, ein 61 Jahre alter Mann und seine 58-jährige Frau, mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie starben beide am Mittwochabend im Krankenhaus. Am Rande des Unfalls kam es noch zu unschönen Szenen: Ein Autofahrer beleidigte Feuerwehrleute, die die Straße gesperrt hatten. Ihn erwartet eine Anzeige.