Von Dienstag bis einschließlich Donnerstag hat die beliebte Teddyklinik der Würzburger Uniklinik diese Woche wieder geöffnet. Kinder können mit ihren Kuscheltieren vorbeikommen und werden spielerisch an die Patientensituation und Abläufe im Krankenhaus herangeführt. Studenten der Human- und Zahnmedizin sowie Pharmazie kümmern sich hier ehrenamtlich um die Plüsch-Patienten der Kleinen. Sie durchlaufen alle Stationen: von der Aufnahme übers Wartezimmer bis zur Untersuchung. Jedes Jahr nehmen rund 1.000 Kinder das Angebot war und das schon zum 18. Mal.