In der Stadt Würzburg leben mittlerweile Menschen aus 150 Ländern – mehr als ein Viertel der Bürger hat ausländische Wurzeln. Jetzt gibt es ein neues Integrationskonzept der Stadt. Gestern ist es im Sozialausschuss vorgestellt worden – morgen ist es dann auch Thema im Stadtrat. Das Integrationskonzept beinhaltet Grundsätze und Leitlinien. Sie wurden mit 40 Fachleuten erarbeitet. Themenfelder sind Sprache, Bildung, Arbeitsmarkt oder Wohnen. Dabei geht es zum Beispiel konkret um Sprachkurse für unterschiedliche Level, Vorschulen und günstigen geeigneten Wohnraum.