Auch Ärzte in Unterfranken beteiligen sich an den Streiks an kommunalen Krankenhäusern. An der Klinik Kitzinger Land befinden sich rund 20 Ärzte im Ausstand, bestätigt die Notaufnahme. Die Notfallversorgung sei aber gesichert. Patienten im Krankenhaus drohen längere Wartezeiten. An anderen Krankenhäusern ist derzeit nichts über Streiks bekannt. Zu den Streiks hat die Ärztegemeinschaft Marburger Bund aufgerufen. In den Verhandlungen mit den kommunalen Arbeitgebern wollen die Mediziner den Druck erhöhen. Sie fordern unter anderem zwei freie Wochenende im Monat, verlässliche Dienstplangestaltung sowie manipulationsfreie Arbeitszeiterfassung.

WEBRADIO STARTEN