Urteil im Prozess um einen verschwundenen Unfallfahrer: Ein 31-Jähriger ist vom Amtsgericht Kitzingen zu einer Geldstrafe von 9.000 Euro und vier Monaten Fahrverbot verurteilt worden. Das Urteil lautet nur auf fahrlässige Tötung, nicht auf Unfallflucht. Der Mann war nach einem tödlichen Unfall bei Dettelbach 36 Stunden lang verschollen. Erst danach fand die Polizei den erheblich verletzten Fahrer des Unfallwagens. Das Gericht geht in seinem Urteil jedoch davon aus, dass das Verschwinden eine reine Schockreaktion war und keine klar durchdachte Flucht. Damit fällt der Anklagepunkt der Unfallflucht weg. Der geständige Anklagte hat das Urteil angenommen - damit ist es rechtskräftig.

WEBRADIO STARTEN