Es ist eine der größten Baumaßnahmen in der Stadt Würzburg: Für das Bossiviertel im Stadtteil Grombühl wird am Freitagvormittag der Grundstein gelegt. Dort entstehen 146 Wohnungen für rund 350 Bewohner mit knapp 10.000 Quadratmetern Wohnfläche. Dafür hatte die Stadtbau mehrere Häuser abgerissen und wird sie durch Neubauten ersetzen. Zwischen den Gebäuden soll es grüne Höfe und Gärten für die Mieter geben. Die Gesamtinvestitionen liegen bei 40 Millionen Euro. Mitte nächsten Jahres sollen die ersten Mieter einziehen.

Weitere Bilder zur Meldung: