Ein Brückensprung hat am Donnerstagabend einen Großeinsatz der Rettungskräfte an der A3-Brücke Randersacker ausgelöst. Eine Person war von der Brücke gesprungen und hat überlebt. Wie die Feuerwehr berichtet wurde zunächst eine Person gemeldet, die auf der Brücke über das Geländer gestiegen war. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte war die Person gesprungen und auf einer Insel im Main gelandet. Die Fallhöhe war etwa 16 Meter. Laut Feuerwehrbericht war die Person wach und ansprechbar und konnte medizinisch versorgt werden. Sie wurde per Boot in den Hafen Eibelstadt gebracht und von dort in eine Klinik transportiert. Wir berichten in unseren Nachrichten normalerweise nicht über Suizid und Suizidversuche, es sei denn es besteht ein besonderes öffentliches Interesse. Dieses sehen wir in diesem Fall gegeben, da etliche Passanten den Einsatz mitbekommen haben. Wer selbst Gedanken hat, sein Leben zu beenden oder andere Sorgen, erhält kostenlose und anonyme Hilfe bei der Telefonseelsorge unter den Telefonnummern 0800/1110111 oder 0800/1110222.