Die Fahrpreise für Bus und Bahn in der Region steigen zum ersten August. Zwar hatte der Würzburger Stadtrat eine Fahrpreiserhöhung um knapp 3,4 Prozent abgelehnt. Der Verkehrsverbund Mainfranken VVM kann jedoch die Fahrkarten verteuern, weil er einmal jährlich dazu berechtigt ist. Das macht der VVM jetzt auch – und das um durchschnittlich 2,9 Prozent. Der VVM begründet die Preiserhöhung unter anderem mit Investitionen und Kostensteigerungen.

WEBRADIO STARTEN