Bei einem Bootsunfall auf dem Main ist am Mittwochabend eine Person verletzt worden. Der Bootsführer war alkoholisiert. Im Bereich der Schleuse Dettelbach war das mit fünf Personen besetzte Boot an einem Längsbau heftig auf Grund gelaufen und lief voll Wasser. Wasserwacht, Feuerwehr und THW mussten ausrücken und der Main für die Schifffahrt gesperrt werden. Wie sich herausstellte hatte der 33-jährige Bootsführer 0,64 Promille. Ihn erwartet ein Strafverfahren.