Er stürzte zehn Meter in die Tiefe und wurde lebensgefährlich verletzt – am Samstagabend ist ein 18-Jähriger von der Würzburger Festungsmauer gefallen. Offenbar wollte der junge Mann Bilder mit seinem Smartphone machen, war unachtsam und rutschte ab. Spaziergänger leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erste Hilfe. Die Kripo Würzburg nahm vor Ort die Ermittlungen auf.