Die Zahl der Einbrüche ist weiter rückläufig. Das teilt das Polizeipräsidium Unterfranken auf Anfrage mit. Nachdem es 2017 besonders viele Einbrüche gab, werden es immer weniger. Damals hatten vor allem organisierte Banden zugeschlagen, die dann über die Autobahn flüchteten. Bereits im vergangenen Jahr konnte ein Rückgang um knapp 13 Prozent verzeichnet werden. Dieser rückläufige Trend hält 2019 weiter an.