In den Sommermonaten sind in Würzburg auf dem Main häufig gemietete Boote unterwegs, auf denen gegrillt wird. Am Freitag ist es zwischen einem solchen Grillboot und einem Gütermotorschiff fast zu einem Unfall gekommen. Die Fahrerin des Grillboots hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, geriet in den Sog des Schiffs und wurde von ihm angesaugt. Die Boote stießen dabei zusammen, verletzt wurde niemand. Die Wasserschutzpolizei warnt deshalb nochmals: Fahrzeuge der Berufsschifffahrt dürfen von Freizeitbooten nicht behindert oder gefährdet werden. Der jeweilige Bootsführer ist nicht nur für Steuerung des Fahrzeugs sondern auch für alle Mitfahrer voll verantwortlich.

WEBRADIO STARTEN