Weil ihm vermeintlich Falschgeld angedreht wurde, hat ein Mann aus Sackenbach am Sonntagmittag die Polizei gerufen. Er wollte sein Klavier für 3000 Euro an drei Polen verkaufen. Weil dem Verkäufer die Scheine falsch vorkamen, hat er sie online verglichen. Anschließend rief er die Polizei. Die nahm die drei Polen und das Geld mit. Auf der Wache wurde klar: Die Scheine sind echt, aber aus dem Jahr 2002. Nachdem die Beamten die Situation aufklären konnten wurde das Klavier doch noch verkauft.

WEBRADIO STARTEN