Der öffentliche Nahverkehr in der Region wird zum ersten August teurer. Das hat die VVM bekannt gegeben. Danach steigen die Tarife um durchschnittlich 2,9 Prozent. Begründet wird die Verteuerung unter anderem mit Investitionen in saubere Abgas-Filter bei Bussen. Der Würzburger Stadtrat hatte eine stärkere Erhöhung der Tarife abgelehnt. Ausführliche Erläuterungen gibt es im VVM-Kundenmagazin. Das wird in den nächsten Tagen an alle Haushalte in der Stadt Würzburg und den Landkreisen Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart verteilt.

WEBRADIO STARTEN